Verwendung von Venenfindern nach einer Thrombozytenfunktionsstörung
Verwendung von Venenfindern nach einer Thrombozytenfunktionsstörung
10. April 2022
Diagnose der Buerger-Krankheit durch Venenfinder
Diagnose der Buerger-Krankheit durch Venenfinder
10. April 2022
alle anzeigen

Diagnose zirkulierender Antiphospholipid-Antikörper über Venenfinder

Diagnose zirkulierender Antiphospholipid-Antikörper über Venenfinder

Antiphospholipid-Antikörper (APLAs) sind Proteine, die im Blut vorhanden sein können und Ihr Risiko für Blutgerinnsel oder Fehlgeburten erhöhen können. Wenn bei Ihnen in der Vorgeschichte Blutgerinnsel oder wiederholte Fehlgeburten aufgetreten sind, wurde Ihr Blut möglicherweise auf das Vorhandensein von APLAs getestet.

Das Antiphospholipid-Syndrom tritt auf, wenn das Immunsystem fälschlicherweise Antikörper produziert, die die Blutgerinnung viel wahrscheinlicher machen. Antikörper schützen den Körper normalerweise vor Eindringlingen wie Viren und Bakterien. Das Antiphospholipid-Syndrom kann durch eine zugrunde liegende Erkrankung wie eine Autoimmunerkrankung verursacht werden.

Anzeichen und Symptome des Antiphospholipid-Syndroms können sein:

  • Blutgerinnsel in den Beinen (TVT). Anzeichen einer TVT sind Schmerzen, Schwellungen und Rötungen.
  • Wiederholte Fehlgeburten oder Totgeburten.
  • Schlaganfall.
  • Transiente ischämische Attacke (TIA).
  • Rash.

Ein Bluttest kann auch verwendet werden, um das Vorhandensein von APLAs zu überprüfen, indem die Wirkung der Antikörper auf den Gerinnungsmechanismus beurteilt wird. Diese Blutpflicht erfordert in erster Linie einen gründlichen Venennachweis. Nur ein hochkompetenter und präziser Venendetektor kann eine genaue Diagnose stellen.

Unser technisches medizinisches Team war sich dieser dringenden medizinischen Notwendigkeit bewusst und hat auf dieser Grundlage den folgenden Venendetektor entwickelt: Tragbarer Venendetektor SIFVEIN-5.2.

Der Hauptzweck dieses Infrarot-Venenfinders ist es, Venen schnell und einfach zu lokalisieren. Um zu verdeutlichen, wie es funktioniert, ist dieser tragbare Venenfinder so konzipiert, dass Oxyhämoglobin in umgebenden Geweben und Venen Licht absorbieren kann. Danach werden die Daten gefiltert, um nach photoelektrischer Umwandlung und Bildverarbeitung Venen auf dem Bildschirm anzuzeigen.

.Dieser tragbare Venensucher hat vor allem ein neuartiges optisches Strukturdesign. Dadurch kann die ursprüngliche Positionsprojektion realisiert und die Venenerkennungsrate verbessert werden. Es ist auch erwähnenswert, dass der folgende Venenbetrachter eine brandneue Bildverbesserungsmethode verwendet. Infolgedessen wird es zweifellos eine klarere Auflösung des vollständig digitalen Venenbildes mit einem Anzeigemodus bieten.

Darüber hinaus ermöglicht der Infrarot-Venensucher SIFVEIN-5.2 unabhängig von Alter, Hautfarbe oder Fettleibigkeit des Patienten, Venen in einer Tiefe von 10 mm unter der Haut deutlich zu sehen. Dieser Venenbetrachter enthält eine Tiefenerkennungsoption, die die Beurteilung der Venentiefe verbessert, indem drei verschiedene Farbtöne (rot, grün und weiß) verwendet werden, die jederzeit geändert werden können, je nach Licht im Untersuchungsraum und auch nach dem Hautton des Patienten.

All diese fortschrittlichen Funktionen sollten Ärzte bei ihrem Ziel unterstützen, festzustellen, ob ein Problem mit den Blutgefäßen vorliegt oder nicht. Infolgedessen werden alle potenziellen Fehldiagnosen sowie die Angst, Anspannung und Angst des APLA-Patienten beseitigt.

Eines der beliebtesten und effektivsten Geräte von SIFSOF ist das SIFVEIN-5.2. Bei der Durchführung schwieriger IV-Eingriffe bei Patienten mit APLAs hat sich dieser Venenbetrachter als äußerst effektiv erwiesen. Wenn also medizinisches Personal und Patienten eine genaue Diagnose wünschen, die zu einer erfolgreichen Behandlung und einer schnellen Genesung führt, sollte das Infrarot-Venensuchgerät SIFVEIN-5.2 ihre erste und letzte Wahl sein.

Referenz: APLAs

Haftungsausschluss: Obwohl die von uns bereitgestellten Informationen von verschiedenen Ärzten und medizinischem Personal zur Durchführung ihrer Verfahren und klinischen Anwendungen verwendet werden, dienen die in diesem Artikel enthaltenen Informationen nur der Berücksichtigung. SIFSOF ist weder für den Missbrauch des Geräts noch für die falsche oder zufällige Verallgemeinerbarkeit des Geräts in allen in unseren Artikeln genannten klinischen Anwendungen oder Verfahren verantwortlich. Benutzer müssen über die richtigen Schulungen und Fähigkeiten verfügen, um das Verfahren mit jedem Venenfinder durchzuführen.

Die in diesem Artikel genannten Produkte dürfen nur an medizinisches Personal (Ärzte, Krankenschwestern, zertifizierte Praktiker usw.) oder an private Benutzer verkauft werden, die von einem Arzt oder unter dessen Aufsicht unterstützt werden.

Hinterlasse uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

MELDEN REGISTRIEREN
0