Robotergestützte Rehabilitation
Robotergestützte Rehabilitation
12 Februar 2021
Der Einsatz von Robotern in der Bildung
15 Februar 2021
alle anzeigen

Taubheitsspiegeltherapie nach Schlaganfall

Taubheitsspiegeltherapie nach Schlaganfall

Taubheitsgefühl nach einem Schlaganfall und andere unangenehme Empfindungen in den Gliedmaßen und anderen Körperteilen sind nach einem Schlaganfall häufig. Diese Nachwirkungen können die Qualität der Bewegungen bei der Ausführung der täglichen Aufgaben beeinträchtigen.

Was verursacht Taubheitsgefühl nach Schlaganfall?

Ein Schlaganfall tritt auf, wenn der Blutfluss im Gehirn behindert wird. Wenn den Gehirnzellen sauerstoffreiches Blut entzogen wird, beginnen sie zu sterben und verlieren ihre Funktionen.

Der vom Schlaganfall betroffene Bereich des Gehirns bestimmt die auftretenden Sekundäreffekte. Wenn beispielsweise der Bereich des Gehirns, der die Empfindung reguliert, betroffen ist, kann dies zu einer Beeinträchtigung der Empfindung wie Taubheit führen. In Bezug auf die Taubheit nach einem Schlaganfall verdienen zwei Bereiche des Gehirns einen tieferen Blick: der Thalamus und der Okzipitallappen.

Der Thalamus ist für die Interpretation von 98% aller sensorischen Eingaben verantwortlich. In ähnlicher Weise unterscheidet der Okzipitallappen diese Eingabe von den fünf Sinnen, einschließlich der Berührung. Daher tritt Taubheitsgefühl nach einem Schlaganfall häufig nach einem Thalamus-Schlaganfall oder einem Schlaganfall des Hinterhauptlappens auf, da diese Bereiche des Gehirns eine große Rolle bei der sensorischen Funktion spielen.

Kann die Spiegeltherapie die Taubheit nach einem Schlaganfall behandeln?

Es wurde gezeigt, dass eine Spiegeltherapie bei Taubheitsüberlebenden gegen Taubheitsgefühl hilft. Die Spiegelbox-Therapie wird mit einer Spiegelbox durchgeführt, die den betroffenen Arm des Patienten verdeckt. Der Patient führt fortlaufende Bewegungen mit seinem nicht betroffenen Glied durch, während er seine Reflexion im Spiegel beobachtet. Durch diese Übungen im Spiegel entsteht für das Gehirn der Eindruck, dass sie ihre betroffenen Gliedmaßen bewegen. Mit der Zeit wird es helfen, das Gehirn neu zu verdrahten und die Taubheit in den betroffenen Gliedmaßen zu verringern.

Ein weiteres innovatives und erschwingliches Werkzeug, das bei der Taubheit der Hände nach einem Schlaganfall hilft und die Wiederherstellung von Empfindung und Bewegung unterstützt, sind die tragbaren Rehabilitationsroboterhandschuhe: SIFREHAB-1.0 Das Angebot führt die Robotik in die traditionelle Spiegeltherapie ein und bietet eine breite Palette von Trainingsmodi mit evidenzbasierten Rehabilitationstechniken.

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet

0