Transvaginaler Ultraschallscanner

Transvaginaler Ultraschallscanner oder Endokavitäts-Ultraschallsonde ist eine Untersuchung des weiblichen Beckens.

Die transvaginale Ultraschallsonde hilft zu erkennen, ob Anomalien in der Gebärmutter (Gebärmutter), im Gebärmutterhals (Gebärmutterhals), im Endometrium (Gebärmutterschleimhaut), in Eileitern, Eierstöcken, in der Blase oder in der Beckenhöhle vorliegen.

Endokavitäts-Ultraschallsonde Betrachtet die Beckenorgane aus dem Inneren der Vagina mit einem speziellen glatten, dünnen Handgerät, dem so genannten Schallkopf.

Dies unterscheidet sich von einem Ultraschall des Abdomens, bei dem ein klares Gel auf Warmwasserbasis auf die Haut des Abdomens aufgetragen wird und der Schallkopf sanft über den Bereich bewegt wird.

Es werden alle 9 Ergebnisse angezeigt

0