Hochfrequenz-Ultraschall in der klinischen Dermatologie
Hochfrequenz-Ultraschall in der klinischen Dermatologie
17. Januar 2022
Beeinträchtigung der Hand nach einem Schlaganfall und Genesungsprozess
Beeinträchtigung der Hand nach einem Schlaganfall und Genesungsprozess
18. Januar 2022
alle anzeigen

Intraartikuläre Hüftinjektionen und Trochantersyndrom-Injektionen

Intraartikuläre Hüftinjektionen und Trochantersyndrom-Injektionen

Eine intraartikuläre Hüftpathologie wird häufig bei Patienten mit einem größeren Trochanterschmerzsyndrom gefunden und kann ein möglicher Schmerzgenerator bei Patienten mit widerspenstigen seitlichen Hüftschmerzen sein.

Das Trochanter-Syndrom hat unterschiedliche Symptome. Am häufigsten treten Schmerzen im äußeren Gesäß-/Oberschenkel-/Gesäßbereich auf, insbesondere beim Liegen auf der Seite oder beim Gehen, Stehen oder Laufen über einen längeren Zeitraum. Sitzen mit gekreuzten Beinen kann ebenfalls Schmerzen verursachen.

Eine der möglichen medizinischen Möglichkeiten, diese Krankheit zu diagnostizieren, ist die Durchführung eines diagnostischen Ultraschalls. Es ist eine bildgebende Modalität mit hohen PPV-Diagnoseergebnissen.

In den meisten Fällen weist der diagnostische Ultraschall auf das Vorhandensein eines Entzündungsproblems hin. Ein solches Problem erfordert intraartikuläre Injektionen in die Hüfte.

Die intraartikuläre Steroidinjektion der Hüfte bezeichnet eine Injektion in das Hüftgelenk. Das in der Injektion verwendete synthetische Steroid ähnelt einem Steroid, das unser Körper auf natürliche Weise produziert, und ist ein starkes entzündungshemmendes Mittel.

Um den Erfolg und die Schnelligkeit einer solchen Injektion sicherzustellen, wurden viele fortschrittliche medizinische Geräte von Ärzten verwendet. Der Mini Linear Handheld WiFi Ultraschallscanner 10-12-14 MHz, SIFULTRAS-3.5 ist anscheinend eines der effektivsten Geräte, die bisher verwendet wurden.

Die intraartikuläre Steroidinjektion besteht aus der Injektion des Steroids mit einer Spritze und einer kleinen Nadel in den Zielbereich. SIFULTRAS-3.5 wurde speziell entwickelt, um genau diese Aufgabe genau und korrekt auszuführen. Das Gerät enthält tatsächlich eine Nadelführung, die eine genauere Nadelplatzierung in allen Körpergelenken einschließlich der Hüfte ermöglicht.

Ein weiterer Vorteil der SIFULTRAS-3.5 Guided Procedures ist die Kontrolle des Nadeleinführwegs und bei Bedarf die Möglichkeit, die Nadeltiefe oder den Winkel zu ändern, ohne das Risiko einer Beschädigung angrenzender Strukturen.

Dementsprechend ist die SIFULTRAS-3.5   ermöglicht es dem Arzt, die Nadel in Echtzeit zu visualisieren, während sie in den Körper eindringt und an die gewünschte Stelle gelangt. Dadurch wird sichergestellt, dass das Medikament genau an der vorgesehenen Stelle injiziert wird.

Intraartikuläre und Trochantersyndrom-Injektionen an der Hüfte erfordern ein hohes Maß an Kompetenz und sehr fortschrittliche Geräte, um erfolgreich durchgeführt zu werden. Der Mini Linear Handheld WiFi Ultrasound Scanner 10-12-14 MHz, SIFULTRAS-3.5 gehört zu den am besten geeigneten Geräten, die für die korrekte Durchführung dieser spezifischen Injektionen entwickelt wurden.  

Referenz: Intraartikuläre Hüftinjektionen bei seitlichen Hüftschmerzen

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

MELDEN REGISTRIEREN
0